What happened to the 'European Dream'? // EGfKA, Mülheim an der Ruhr, Donnerstag, 16. Februar 2017

WHAT HAPPENED TO THE 'EUROPEAN DREAM'?
**Symposium | Aktion | Performance**

16.-19. Februar 2017
@Ringlokschuppen Ruhr

Angesichts von Rechtsruck everywhere, brennenden Asylbewerber*innenunterkünften, alltäglichem Sterben im Mittelmeer, Re-Nationalisierung und einer zunehmenden Verrohung der sogenannten Mitte ist es höchste Zeit zu fragen: WHAT HAPPENED TO THE ‚EUROPEAN DREAM‘?
Gibt oder gab es jemals so etwas wie einen europäischen Traum? Wenn wir kein Zurück in den nationalen Gemüsegarten wollen, (wie) lässt es sich dann von einem anderen Europa und womöglich auch von einer anderen EU träumen? Welche Rolle können kritische Kultur- und Wissensarbeiter*innen in diesen kulturellen und ideologischen Auseinandersetzungen einnehmen, um für ein emanzipatorisches Europa zu streiten?
Gemeinsam mit (trans-)lokalen Verbündeten aus den Bereichen Kunst / Theorie / politischem Aktivismus wollen wir uns zum Auftakt unserer zweijährigen Residenz im Ringlokschuppen Ruhr vier Tage lang in unterschiedlichsten Formaten und an verschiedenen Orten nicht nur kritisch mit der Vermessung des europäischen Status Quo befassen, sondern uns auch über die gesellschaftliche Rolle, Form und Möglichkeit(en) eines antifaschistischen Theaters verständigen.

**PROGRAMM**

Do. 16. bis Sa. 18. Februar 2017 | 12.00-18.00 Uhr
TRINKHALLE AGORA @ Forum
performative Installation im Stadtzentrum

Fr. 17. Februar 2017 | 21.00 Uhr
Theater/Performance @ AZ Mülheim
HOW TO DO THINGS WITH(OUT) WURST
Feministische Einverleibungsübungen für das Theater
anschließend: KATERSCHMIEDE @ AZ Mülheim (Bar)

Sa. 18. Februar 2017 | 10.00-17.00 Uhr
KADERSCHMIEDE @ dezentrale
Symposium: WHAT HAPPENED TO THE "EUROPEAN DREAM"?
Mit Bini Adamczak, Ruben Neugebauer, Jean Peters, Carolin Philipp, Konstanze Schmitt, Natascha Strobl.

Sa. 18. Februar 2017 | 19.00-21.00 Uhr
KEYNOTE-LECTURE-PERFORMANCE @ HEIDI HOH
Thomas Bellinck
anschließend: KADERSCHMIEDE @ HEIDI HOH (Bar)

So. 19. Februar 2017 | 11.00-13.00 Uhr
KATERFRÜHSTÜCK @ HEIDI HOH
Künstler*innengespräch / Matinee

Anmeldung: info@ringlokschuppen.de

Endzeit, Baby? Ach was, wir fangen gerade erst an! Ab dem Frühjahr 2017 lautet die Devise für den Ruhrpott und darüber hinaus: PERFORMING POLITICS OF CARE! Zwei Spielzeiten lang wird die EGfKA im Ringlokschuppen Ruhr Anastrophenszenarien
entwickeln – Katastrophenszenarien gibt es ja schließlich mehr, als wir vertragen können. Was in diesen düsteren Zeiten an gesellschaftlicher Zukunft nicht mehr vorstellbar scheint, wird in „Laboren der Sozialen Imagination“ erarbeitet, erprobt und auf der Bühne (pre)enactet.

The group EGfKA will be working at Ringlokschuppen for the next two years. They are kicking their residency off in various events and formats by asking about the future of the 'European Dream'.

Donnerstag, 16. Februar 2017, Mülheim an der Ruhr, What happened to the 'European Dream'? // EGfKA

Weitere interessante Veranstaltungen
Holen Event Empfehlungen basierend auf Ihre Facebook-Geschmack. Hol es dir jetzt!Zeigen Sie mir die passenden Veranstaltungen für michNicht jetzt